Wer ist der Nikolaus?

Wie jedes Jahr putzen wir am Abend des 5. Dezember unsere Schuhe und stellen sie vor die Tür.

Aber warum tun wir das?

Damit der Nikolaus in der Nacht Geschenke bringt!

Doch warum feiern wir eigentlich Nikolaus?

Den heiligen Nikolaus gab es wirklich: Er hat vor über 1.600 Jahren in einer Stadt am Meer namens Myra gelebt
- dort, wo jetzt die Türkei ist. Nikolaus war der Bischof von Myra. Er soll ein sehr reicher Mann gewesen sein.
Der Nikolaus hat das Geld aber nicht für sich behalten, sondern es an die Armen und die Kinder verteilt.
Weil er in seinem Leben viel Gutes für die Menschen getan hat, wurde Nikolaus nach seinem Tod an einem 6. Dezember heiliggesprochen.

Über den heiligen Nikolaus werden viele Geschichten erzählt. Keiner weiß, wie es zu der Tradition gekommen ist, dass wir am Vorabend des Nikolaustages unsere Stiefel vor die Tür stellen. In der Nacht, still und heimlich, schleicht der Nikolaus dann zu den Familien, um den braven Kindern Geschenke in Ihre Schuhe zu stecken. Heimlich natürlich. Denn er möchte beim Geschenkeverteilen nicht beobachtet werden. Oder habt ihr den Nikolaus schon mal gesehen?